Was mich bewegt:
Weil das ENDE des Regenbogens vor uns VERBORGEN ist, sind unsere Gedanken leer und unsere Schritte schwer. Wenn uns ein Mensch, den wir lieben verlassen hat, wir ihn verloren haben und annehmen müssen, dass wir diesen Menschen NIEMALS wiedersehen, bleibt oft nur der Schmerz.

In diesen Momenten der Trauer und des Abschieds haben wir das Gefühl, dass die Zeit stehen bleibt. ALLES wird langsamer und
rückt von uns weg.
Oft fühlen wir uns allein und SIND ES AUCH!

Auf dieser Seite wird es viele Bilder aus der Natur geben. Blumen und Bäume,die sich im Laufe des Jahres verändern. Sie keimen, wachsen heran,blühen auf und vergehen...
wie WIR Menschen?

Doch es gibt Dinge, die BLEIBEN... so wie Bilder, Erlebnisse und
auch Geschichten, an die wir uns erinnern können, denn
SIE gehören zu UNS und UNSEREM L E B E N

Annegret Hamecher
*März 1958 *2 Söhne *Heimleiterin *verschiedene psychologische & therapeutischen Ausbildungen *Paar & Lebensberatung